Eine Erfolgsgeschichte

Kooperationsvertrag für Aalen Sportiv um weitere fünf Jahre verlängert

(© )
Seit fünf Jahren steht der Gesundheits- und Erlebnissport in Aalen unter dem Motto „Aalen Sportiv“. Und so soll es auch künftig sein. Der Kooperationsvertrag zwischen Stadt, Stadtverband der sporttreibenden Vereine e.V. , Stadtverband für Sport + Kultur e.V. Wasseralfingen und der AOK wurde heute, 22. Juni 2006 durch die Vertreter um weitere fünf Jahre verlängert. Mit dabei waren auch der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Ostalb, Johannes Werner, und Stadtwerkedirektor Gerhard Kohn, die Aalen Sportiv finanziell und ideell massiv unterstützen. Aalen Sportiv wird von der Stadt und dort vom Schul-, Sport- und Kulturamt koordiniert und betreut.

Oberbürgermeister Martin Gerlach sprach bei der Vertragsverlängerung im Rathaus von einer wahren Erfolgsstory. „Die abwechslungsreichen und interessanten Sportangebote werden sehr gerne in Anspruch genommen. Insgesamt 11 500 Teilnehmer haben die Kurse in den vergangenen fünf Jahren in Anspruch genommen. Rund zehn Prozent der Teilnehmer werden anschließend Mitglied in einem Sportverein. “

$(text:b:Teilnehmerzahl um 250 Prozent gesteigert)$

Auch weitere Zahlen belegen diese Erfolgsstory: Zu Beginn des Breitensportangebotes im Herbst/Winter 2001 beteiligten sich 22 Vereine mit 80 Kursen und rund 600 Teilnehmern. Im Frühjahr/Sommersemester 2006 sind es 27 Vereine mit 116 Kursen und zirka 1 500 Teilnehmern. Eine Steigerung der Kursteilnehmer um 250 Prozent!

Darüber hinaus wird im Rahmen von Aalen Sportiv jährlich eine Übungsleiterfortbildung angeboten, die, so der Geschäftsführer der AOK Till H. Klein, immer sehr schnell ausgebucht sei und in der rund 40 Übungsleiter gefördert und weitergebildet werden.

Und außerdem wird zum jeweiligen Start des Frühjahrs- und Sommersemesters ein „Young Power Day“ durchgeführt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich daran über 500 Kinder und Jugendliche.

$(text:b:„Vielseitiges Sportangebot drückt Attraktivität einer Region aus“)$

„Sport ist gut für die körperliche und geistige Gesundheit. Ein vielseitiges Sportangebot drückt die Attraktivität einer Region aus. Neben den Bankgeschäften möchte die Sparkasse regionale Potentiale zum Nutzen der Menschen erschließen. Deshalb engagiere sich die Kreissparkasse sehr gerne bei Aalen Sportiv“, sagte Johannes Werner, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ostalb. Aalen Sportiv biete ein umfangreiches und vielseitiges Sportangebot, um Hemmschwellen zum Sport und den Vereinen abzubauen, so Werner.

Die Stadtwerke Aalen, so ihr Direktor Gerhard Kohn, seien gerne bei Aalen Sportiv dabei. Man wolle die Bürgerinnen und Bürger für den Sport interessieren, zumal die Stadtwerke selbst auch Kurse bei Aalen Sportiv anbieten.

Übereinstimmend dankten Dieter Mäule, Vorsitzender des Stadtverbands für Sport + Kultur e.V. Wasseralfingen, und Dr. Günter Wallner, Vorsitzender des Stadtverbands der sporttreibenden Vereine e.V., allen Vereine, die bei Aalen Sportiv mitmachen. „Vereine können von solchen Angeboten profitieren.“
© Stadt Aalen, 22.06.2006