Einführung von SEPA bei der Stadtverwaltung Aalen ab 9. Dezember 2013

SEPA (Single Euro Payment Area) steht für einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehr, in dem nicht mehr zwischen grenzüberschreitenden und nationalen Euro-Zahlungen unterschieden wird. Bislang sind die Zahlungsverfahren und die technischen Standards von Land zu Land unterschiedlich. Mit SEPA stehen einheitliche Verfahren und Standards zur Verfügung – für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen.

Durch die Festlegung des einheitlichen Endes der nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Bankleitzahl und Kontonummer zum 1. Februar 2014 durch die europäische SEPA-Verordnung ist auch die Stadtverwaltung Aalen aufgefordert, die Umstellung durchzuführen.

Es wurde festgelegt, dass der Wechsel auf den SEPA-Zahlungsverkehr bei der Stadtverwaltung Aalen zum 9. Dezember 2013 stattfindet.

Ab dem 9. Dezember 2013 wird die Stadt Aalen alle Rechnungen im SEPA-Format unter Angabe von IBAN und BIC statt Bankleitzahl und Kontonummer überweisen und Lastschriften ebenfalls in diesem neuen Format vornehmen.

IBAN (International Bank Account Number) ist die internationale Kontonummer, BIC (Bank Identifier Code) die internationale Bankleitzahl des Kreditinstituts.
© Stadt Aalen, 27.08.2013

Auswirkungen der SEPA-Umstellung auf Bürgerinnen und Bürger:

$(list:ul:Für bereits bestehende Lastschrifteinzüge aufgrund einer Einzugsermächtigung müssen keine neuen SEPA-Lastschriftmandate erteilt werden. Hier bleiben die bestehenden Einzugsermächtigungen weiterhin gültig und werden automatisch in ein SEPA-Basislastschriftmandat umgewandelt.~Alle Bürgerinnen und Bürger und Firmen, die am Lastschriftverfahren der Stadt Aalen teilnehmen, werden von der Stadtkasse Aalen ein Schreiben erhalten, in dem die Umwandlung der Einzugsermächtigung in ein SEPA-Basislastschriftmandat mitgeteilt wird, unter Angabe der Gläubiger-Identifikationsnummer und der Mandatsrefenz(en).~Für wiederkehrende Forderungen gilt das SEPA-Basislastschriftmandat unbefristet bis zum Widerruf durch den/die Zahlungspflichtige(n) bzw. maximal für 36 Monate nach der letzten Lastschrift.)$

Downloads