Energieeffizientes Bauen an guten Beispielen betrachtet

Am 11. November kann sich die Aalener Bürgerschaft umfassend über das Thema energieeffizientes Bauen informieren. Zwei neu errichtete Einfamilienhäuser öffnen von 14-17 Uhr ihre Türen.
Energiexperten der Lokalen Agenda 21 stehen in dieser Zeit zur neutralen Beratung bereit. Ein kostenfreie Bustour bringt Interessierte zu den Effizienzhäusern.

(© )
In Zeiten steigender Energiekosten wird eine qualitativ hochwertige und ganzheitliche Beratung, eine auf Energieeffizienz achtende Planung sowie die einwandfreie Bauausführung immer wichtiger. Der Energietisch der Aalener Lokalen Agenda 21 möchte zusammen mit der Stadt Aalen und weiteren Partnern an diesem Nachmittag diese Themen in den Fokus rücken. Anhand von zwei Bauobjekten, die in 2011 fertiggestellt wurden, soll energieeffizientes Bauen live erlebbar gemacht werden.


$(text:b:Zwei Häuser stellen sich vor)$

„Zusammen mit meiner Familie wohne ich in Abtsgmünd in einem Minimalenergiehaus, das durch den intelligenten Einsatz von Sonnenenergie und Technik praktisch keine fossile Energiezufuhr benötigt“, berichtet Bernd Masur, der selber Mitglied beim Aalener Energietisch ist. Neben einer modernen Solartechnik auf dem Dach und den südexponierten Außenwänden ist das Haus mit einem solaren Wärmepumpensystem ausgestattet, das die energetische Autarkie praktisch perfekt macht. Für Solarfreunde ist die Besichtigung dieses Hauses quasi ein Muss.

Das Einfamilienhaus der Familie Bulling steht in Leinzell und ist ein so genanntes KfW-Effizienzhaus-55. Es verbraucht 45 Prozent weniger Energie als ein vergleichbarer Neubau. Das Haus ist mit einer kontrollierten Be- und Entlüftung ausgestattet, weist einen Wandaufbau im Passivhausstandard auf und ist mit einer Dreifachverglasung versehen. Beheizt wird das Haus mit einer Scheitholzheizung. Eine solarthermische Anlage auf dem Dach unterstützt die Warmwasserbereitung. Wer ein Effizienzhaus mit Passivhauskomponenten plant, der sollte sich diesen Hausbesuch bei den Bullings nicht entgehen lassen.
© Stadt Aalen, 06.11.2012

Neutrale Beratung garantiert

"Mit diesem Informationsnachmittag möchten wir energiesparendes und nachhaltiges Bauen vermitteln. Für eine ganzheitliche und neutrale Beratung in den Schauobjekten stehen die Akteure des Energietisches der Lokalen Agenda 21 gerne bereit“, sagt Helke Neuendorff, Klimaschutzmanager der Stadt Aalen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Stadt Schwäbisch Gmünd, dem dortigen „Runden Tisch Energie“ sowie dem Energiekompetenzzentrum Ostalb (EKO) durchgeführt. Die beiden Städte haben eine kostenfreie Bustour zu den Effizienzhäusern organisiert. Abfahrt in Aalen ist um 13.30 Uhr an der Greuthalle, die Rückkehr ist gegen 17 Uhr vorgesehen. Anmeldung für eine Sitzplatzgarantie ist unter 07361 52-1611 bis Freitag, 9. November 2012 um 12 Uhr möglich. Die beiden Häuser haben zwischen 14 und 17 Uhr auf Interessierte geöffnet. Anschrift: Familie Masur, Heerstr. 15/1 in 73453 Abtsgmünd-Hohenstadt; Familie Bulling, Alte Gmünder Str. 22 in 73575 Leinzell.