Enge Freundschaft

Bereits seit über 50 Jahren besteht eine enge Freundschaft zwischen der Familie Elisabeth Feuiltaine aus Nancy/Frankreich und Familie Maier in Aalen.

(© )
Die Freundschaft geht auf die Gefangenschaft von Gustav Feuiltaine zurück, der von 1940 bis 25. Mai 1945 mit Konrad Maier als Kriegsgefangener im Gaswerk gearbeitet hat. Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle empfing heute in seinem Amtszimmer Elisabeth Feuiltaine und Eleonore Maier. Ihr Mann Gustav, der 1998 verstarb, sei in Aalen ordentlich behandelt worden, sagte die 82jährige rüstige Rentnerin. Und weil dies so war, blieben beide Familien in ständigem Kontakt und 1956 kam es zu einem Wiedersehen in Aalen. Seit knapp 50 Jahren treffen sich die beiden Familien regelmäßig in Aalen oder Nancy. Allein in diesem Jahr war Elisabeth Feuiltaine bereits zum dritten Mal in Aalen. Sie spricht hervorragend deutsch, was damit zusammenhängt, dass sie mehrere Jahre in den Vogesen arbeitete.

Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle äußerte, er finde es toll, dass diese Kontakte schon seit so langer Zeit bestehen. Die beiden Familien waren, so das Stadtoberhaupt abschließend, der Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages 1963 zwischen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle voraus.
© Stadt Aalen, 09.10.2003