Eröffnung Geschäftsstelle des Stadt-Seniorenrats

Der Stadt-Seniorenrat Aalen e.V. hat nach fast 10jährigem Bestehen am heutigen Montag, 2. März 2009 seine neue Geschäftsstelle in der Begegnungsstätte Bürgerspital mit einem kleinen Empfang eröffnet.

(© )
Der erste Vorsitzende des Stadt-Seniorenrats, Hans Zürn, sprach der Stadt Aalen sowie der Begegnungsstätte Bürgerspital seinen ausdrücklichen Dank aus, dass es ermöglicht werden konnte, einen Raum und die notwendige technische Ausrüstung für die Geschäftsstelle des Vereins bereitzustellen. Er hoffe, dass man sich dadurch nun noch effizienter für die Belange älterer Menschen einsetzen könne.

Er betonte, dass die Mitgliedschaft im Verein kostenlos sei und man deshalb auf Kooperationen und finanzielle Unterstützung angewiesen wäre. Daher würde man sich auf Projekte konzentrieren, die leicht realisierbar, aber dennoch effektiv seien. Als Beispiele nannte er den Seniorenwegweiser, die Mitwirkung an der Broschüre „Aalen barrierefrei“ oder die Auszeichnung von Geschäften und Einrichtungen mit dem Zertifikat „Seniorenfreundlicher Service“.

Der Schwerpunkt 2009 liege auf dem Projekt „Altenbegleiter“, welches in Göppingen bereits erfolgreich umgesetzt worden sei. Es gehe dabei etwa um Unterstützung bei Behördengängen, dem Ausfüllen von Formularen, Begleitung zum Einkaufen oder rein als Gesprächspartner. Man werde hierfür ein Kursprogramm entwickeln, welches mit einem Zertifikat die Befähigung zum Altenbegleiter attestiere. Zum Abschluss sprach er den Wunsch aus, mehr aktive Seniorinnen und Senioren zur Mitarbeit gewinnen zu können. Ein besonderes Anliegen seien dabei die Teilorte.
© Stadt Aalen, 02.03.2009

Unterstützung der Arbeit durch die Stadt Aalen

Oberbürgermeister Martin Gerlach betonte, dass die Geschäftsstelle im Bürgerspital richtig angesiedelt sei. Die demographische Entwicklung rücke die Bedeutung der Arbeit des Stadt-Seniorenrats noch mehr in den Mittelpunkt, da immer mehr Menschen von den Verbesserungen profitieren würden. Die Stadt sei dankbar für seine Anregungen und fördere auch das Projekt „Altenbegleiter“ mit 5 000 Euro. MdL Ulla Haussmann gratulierte zur Eröffnung der neuen Geschäftsstelle, die eine gute Basis für die zukünftige Arbeit bieten würde und bedankte sich für die engagierte Arbeit während des 10jährigen Bestehens. In der Stadt Aalen sei man mit dem Stadt-Seniorenrat sehr gut aufgestellt. Eine wichtige Aufgabe sei es auch, Ältere zu animieren, an der Gemeinschaft teilzunehmen. Petra Pachner überbrachte Grüße von Landrat Klaus Pavel und dem Kreisseniorenrat. Die neue Geschäftsstelle sei der richtige Ort, um Visionen in die Tat umsetzen zu können.