Erster Cityrundgang für Neubürgerinnen und Neubürger „Wir für uns“ in Aalen

Den beiden Frauen aus Afrika und beiden Männern aus Sri Lanka wehte auf der Dachterrasse ein eisiger Wind um die Nase.

(© )
Mit einem Rundblick über die Stadt startete der erste Cityrundgang für zugezogene Bürgerinnen und Bürger. Die beiden Integrationsmentorinnen der c.punkt-Projektwerkstatt der Caritas Ostwürttemberg, Despina Rittig und Sevim Yeniocak begrüßten mit dem Integrationsbeauftragten der Stadt, Michael Felgenhauer und Margot Drewitz vom Landratsamt die ersten vier Interessierten auf`s Herzlichste und warteten mit hilfreichen Informationen auf.

Ein Rundgang durch die Aalener Innenstadt schloss sich an. Danach hatten die Teilnehmer noch ausführlich Gelegenheit, sich im c.punkt der Caritas aufzuwärmen, die Gespräche fortzusetzen und soziale Kontakte zu knüpfen.

Das Neubürgerprojekt will allen Zugezogenen die Eingewöhnung in die neue Umgebung erleichtern, soziale Netzwerke stärken und Ansprechpartner für alle Lebenslagen vermitteln. Auf den Stadtrundgängen werden wichtige Anlaufstellen, Behörden, soziale und kulturelle Einrichtungen vorgestellt.

Der Cityrundgang ist kostenlos und findet einmal im Monat statt. Die nächsten Termine: 22. März, 26. April, 21. April, 12. Juli – jeweils 15 Uhr, Treffpunkt ist vor dem Aalener Rathaus.
© Stadt Aalen, 06.02.2012