Fahrradboxen umgerüstet

Die Fahrradboxen am Kaufringparkplatz und östlich neben dem Rathaus wurden in den vergangenen Tagen umgerüstet. Ab sofort kostet das Abstellen in den Boxen einen Euro.

(© )
Hintergrund ist, dass in der Vergangenheit die sicheren Abstellmöglichkeiten immer wieder zweckentfremdet wurden. „Wir haben leider keine andere Möglichkeit mehr gesehen und sind deshalb vom Pfandsystem abgerückt“, so Pressesprecher Bernd Schwarzendorfer. Gegen eine Gebühr von einem Euro könne jetzt das Fahrrad 24 Stunden lang eingestellt werden. „Wir wollen die Boxen den Fahrradfahrern zur Verfügung stellen und nicht anderen, um unter anderem ihren Müll oder Unrat abzulagern.“

Vor rund zweieinhalb Jahren stellte die Stadt Aalen zwanzig abschließbare Fahrradboxen am Kaufringparkplatz und östlich neben dem Rathaus auf. Die Fahrradboxen standen den Innenstadtbesuchern kostenlos zur Verfügung. Es war lediglich ein Pfand von einem Euro notwendig. Die Wirklichkeit sah leider anders aus. Einige Zeitgenossen nutzten die Fahrradboxen nicht nur, um ihr Fahrrad abzustellen. In den letzten Monaten wurde vermehrt festgestellt, dass dort auch vorrübergehend Müll und Unrat abgelagert wurde. Es konnte auch beobachtet werden, dass Fahrradfahrer, nachdem sie ihr Zweirad aus der Box holten, die Fahrradbox erneut abschließen, um so am nächsten Tag eine freie Abstellbox für ihr Rad wiederzufinden. Ein Fahrrad mit einem Platten ist schon seit mehreren Monaten eingestellt.
© Stadt Aalen, 30.10.2006