„fémininpluriel“ mit dem Saxophonquartett „Elyas“

Am 28. Oktober 2014 findet um 18.30 Uhr im Herbert-Becker-Saal der Musikschule Aalen ein Konzert des deutsch-französischen Saxophonquartetts ELYAS statt.

(© )

Ihre Wege kreuzten sich während des Studiums in der Mittelmeerstadt Montpellier. Sehr schnell führten Freundschaft, gleiche Ideen und Ziele und die Liebe zur Musik zur Gründung des Saxophonquartetts ELYAS im Jahre 2004.

Trotz der weiten Wege – Marion Amouroux (Sopransaxophon) und Gaëlle Braun (Altsaxophon) sind in Montpellier ansässig, Marjorie Claver (Tenorsaxophon) in der Pyrenäenstadt Pau und Daniela Wahler (Baritonsaxophon) in Heidenheim – treffen sich die vier Musikerinnen mehrmals im Jahr zu verschiedenen Projekten. Neben einer regen Workshop- und Konzerttätigkeit im gesamten südfranzösischen Raum konnte das Quartett bereits auf dem internationalen Festival in Marrakesch glänzen.

Die Musikschule Aalen präsentiert nun erstmals die vier Saxophonistinnen in Aalen. Im Rahmen eines dreitägigen Workhops an der Musikschule Aalen  werden die SaxophonistInnen in die Welt des französischen Saxophons entführen. Doch bevor von Mittwoch bis Freitag die bis in die Haarspitzen motivierten Eleven zum Saxophon greifen, zeigen die vier Dozentinnen im Eröffnungskonzert ihr Können. Für die einzige Nichtfranzösin Daniela Wahler ist es als Saxophonlehrerin an der Musikschule Aalen eine besondere Freude, mit ELYAS in Aalen auftreten zu dürfen.

Lassen Sie sich vom homogenen Zusammenspiel, der Virtuosität und der anmutigen Klangvielfalt des Saxophonquartetts ELYAS verführen.

Eintrittskarten zu 10 Euro / 7 Euro ermäßigt sind an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen über das Konzert sind bei Ralf Eisler, Musikschule der Stadt Aalen, 07361 52 49 610 oder E-Mail: musikschule@aalen.de erhältlich.

© Stadt Aalen, 16.10.2014

Veranstaltungen

Veranstaltungs-Highlights