Finanzkompetenz und soziales Herz - Siegfried Staiger erhält Ehrennadel des Landes

Für sein Wirken im VdK ist Siegfried Staiger mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Martin Gerlach überreichte die hohe Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement im Rahmen eines Festakts zu Beginn der VdK Kreisverbandskonferenz.

(© )
Zahlreiche Prominente und Weggefährten waren gekommen, um den Finanzexperten mit dem sozialen Herzen zu würdigen. "Ohne Menschen wie Sie, wäre unsere Gesellschaft eine deutlich Ärmere", betonte der Oberbürgermeister in seiner Laudatio.

Staiger ist seit 1976 Mitglied im VdK-Ortsverband Hofherrnweiler, dessen Vorsitz er seit 1986 inne hat. In dieser Zeit stieg die Zahl der Mitglieder auf 300 Mitglieder an. Klar, dass die Kompetenzen Staigers auch bald im Landesverband gefragt waren. Darüber hinaus genieße Staiger den Ruf als verlässlicher Freund und Ansprechpartner, an den man sich auch mit persönlichen Problemen wenden könne, so Gerlach. "Sein Herz sitzt am rechten Fleck".

Der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter dankte Staiger dafür, dass er mit seiner sozialen Haltung anderen Menschen Orientierung biete und sie motiviere, sich für das Ehrenamt einzusetzen. "Nur mit einer starken sozialen Komponente hat die Gesellschaft eine Zukunft" bekräftigte Landrat Klaus Pavel. Finanzkompetenz und soziales Engagement, diese Balance gelte es zu halten. "Dafür sind Sie ein Vorbild für unsere Gesellschaft." Staiger habe dazu beigetragen, die Schlagkraft des VdK zu stärken, "uneigennützig zum Wohle der Mitglieder" würdigte der stellvertretende Landesvorsitzende Baldur Morr den Geehrten. Der Ortsverband Hofherrnweiler bleibe stets eng verbunden mit Siegfried Staiger.
© Stadt Aalen, 07.11.2011

Information

Der VdK wurde 1950 als "Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands" gegründet. Heute setzt sich der modernen Sozialverband mit bundesweit 1,5 Millionen Mitgliedern für die Rechte und Interessen von Sozialversicherten, von Menschen mit Behinderungen, chronisch Kranken, Rentnerinnen und Rentnern ein. In Baden-Württemberg zählt der Verband 208.000 MMitglieder.