Firmenbesuch beim Planungsbüro „IP 21“

Neues Leben bringt das Planungsbüro "IP 21 intelligentes planen + bauen" mit insgesamt 11 Mitarbeitern in den Wasseralfinger Bahnhof. Noch vor der offiziellen Eröffnung informierten sich Oberbürgermeister Martin Gerlach, Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler, Ortsvorsteherin Andrea Hatam sowie der Wirtschaftsbeauftragte Wolfgang Weiß über die angebotenen Dienstleistungen und Kompetenzfelder.

(© )
Alle zeigten sich beeindruckt von der Qualität der Büroflächen, die in Ausstattung und Gestaltung dem ehrwürdigen Gemäuer in allen Bereichen gerecht werden. Moderne Elemente mischen sich in diesem denkmalgeschützten Gebäude harmonisch mit der ursprünglichen Bausubstanz.

"Wir bieten ein breites Spektrum an Dienstleistungen, von der Strategieberatung über die Projektentwicklung und -Planung bis hin zur Innenausstattung und vieles mehr", verrät Jürgen Krauss. "Mit dem Wasseralfinger Bahnhof als Basis sind wir nunmehr zentral und repräsentativ im größten Aalener Stadtteil vertreten", ergänzt Stephan Zechmeister.

Die Innengestaltung der Aalener Kinderklinik, die Geschäftsstelle der KSK Ostalb in der Stadtmitte, der Kinopark, die Sanierung des Schwendtkehauses, der Aalener City Turm oder die energetische Sanierung von Grauleshofschule und Uhlandrealschule sind nur einige Beispiele für das Engagement des Büros in Aalen und der Region.
© Stadt Aalen, 26.01.2012
Andrea Hatam freut sich über eine hervorragende Nutzung des Gebäudes, das auch ein Stück Wasseralfinger Stadtgeschichte darstellt und eng mit der Entwicklung des Ortes verbunden ist. Gemeinsam wünschten Oberbürgermeister Gerlach und Erste Bürgermeisterin Heim-Wenzler viel Erfolg am neuen Standort.