Firmenbesuch des Oberbürgermeisters Gerlach bei der Arbeitsgemeinschaft Metallguss

Ein innovatives Kompetenzzentrum in Aalen

(© )
Oberbürgermeister Martin Gerlach besuchte kürzlich zusammen mit dem Wirtschaftsbeauftragten der Stadt Aalen, Hartmut Bellinger, die Arbeitsgemeinschaft Metallguss in der Gartenstraße. Empfangen wurden die Vertreter der Stadt Aalen vom Geschäftsführer Prof. Dr. Friedrich Klein.

Dieser informierte zunächst seine Gäste über die Entwicklung des weltweit anerkannten Kompetenzzentrums. Es wurde vor 35 Jahren vom Gesamtverband Deutscher Metallgießereien, dem Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg und der Hochschule Aalen ins Leben gerufen. Als Forschungsstätte im Bereich des Metallgusses wurde die Arbeitsgemeinschaft 1991 zum Transferzentrum der Steinbeis-Stiftung umgewandelt. Ein Meilenstein war die Einweihung des Neubaus in der Gartenstraße neben dem Technologiezentrum im Jahre 1997. Durch das dadurch entstandene optimale Umfeld konnten die Aktivitäten kontinuierlich ausgebaut werden. Etwa 15 Mitarbeiter sind heute im Durchschnitt bei der Arge Metallguss beschäftigt. In den Räumen untergebracht ist auch die Europäische Forschungsgemeinschaft Magnesium.

Das Aalener Transferzentrum ist ein wertvolles und unverzichtbares Bindeglied zwischen der Forschung und Lehre an der Fachhochschule einerseits und der Industrie andererseits. Dieses Technologiezentrum hat sich bewährt und in der Gießereibranche etabliert. Eines der wichtigsten Kompetenzfelder ist daher die enge Zusammenarbeit mit den Industriebetrieben im Bereich der Entwicklung. Stichworte hierzu sind die Bauteilkonstruktion, die Bauteilsimulation, die Formauslegung, die Gießprozesssimulation und die Werkstoff- und Bauteilprüfung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung und Anwendung der zerstörungsfreien 3D-Computertomographie bei der Untersuchung, Analyse und der digitalen Dokumentation archäologischer Objekte und wertvoller Kulturgüter. Zahlreiche Fachveranstaltungen, Symposien, Seminare, Schulungen und Kongresse werden bei der Arbeitsgemeinschaft Metallguss in Aalen durchgeführt. Hierzu können Besucher nicht nur aus Deutschland sondern teilweise weltweit begrüßt werden. Man kann also durchaus feststellen, dass Wissen, welches in der Gartenstraße entsteht, in die ganze Welt getragen wird.

Bei einem Rundgang durch die Räume der Arbeitsgemeinschaft Metallguss konnten sich die Gäste aus dem Rathaus davon überzeugen, dass es sich hier um ein erfolgreiches und hochinnovatives Kompetenzzentrum handelt. Oberbürgermeister Martin Gerlach bedankte sich bei Herrn Prof. Dr. Klein für das hochinteressante und sehr informative Gespräch und wünschte der Arbeitsgemeinschaft Metallguss für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

© Stadt Aalen, 20.03.2007