Firmenbesuch: Oberbürgermeister Martin Gerlach besucht die Scholz-Firmengruppe

Im Rahmen seiner Firmenbesuche war Oberbürgermeister Martin Gerlach kürzlich zusammen mit dem Wirtschaftsbeauftragten Hartmut Bellinger zu einem Besuch bei der Scholz – Firmengruppe.

(© )
Empfangen wurden die Vertreter der Stadt Aalen vom Vorstandsvorsitzenden der Scholz AG Berndt-Ulrich Scholz und den beiden Geschäftsführern der Scholz-Edelstahl GmbH Franz Fuchs und Peter Stützel. Der Seniorchef der Scholz AG zeigte sich erfreut über das Interesse der städtischen Vertreter an der Entwicklung der Scholz – Firmen.

Berndt-Ulrich Scholz informierte die Gäste über die Firmengeschichte der Scholz AG, die europaweiten Beteiligungsverhältnisse der Scholz-Gruppe sowie die aktuelle Situation der verschiedenen Bereiche und vor allem auch die Neubauvorhaben in Essingen und Unterkochen. Anschließend wurden die Gesenkschmiede Schneider und das Ostalb-Warmbehandlungszentrum an der Ulmer Straße in Aalen besucht. Der Geschäftsführer der GSA, Thomas Körner, berichtete bei einem Betriebsrundgang über die positive Entwicklung des Aalener Traditionsunternehmens, die Investitionen in den vergangenen Jahren und die Expansionspläne auf dem Gelände der ehemaligen Firma Wöhr in Unterkochen. Der Geschäftsführer von Scholz Edelstahl und der OWZ, Peter Stützel, berichtete über die positive Entwicklung des Warmbehandlungszentrums und die enge Zusammenarbeit innerhalb der Scholz-Gruppe.
© Stadt Aalen, 14.03.2006
Beim Abschlussgespräch zeigte sich das Stadtoberhaupt erfreut über die positive Entwicklung innerhalb der Scholz-Gruppe, vor allem natürlich bei der Gesenkschmiede Schneider in Aalen. Gerlach sicherte seine volle Unterstützung bei den Erweiterungsplänen auf dem Wöhrgelände zu. Abschließend wünschte das Stadtoberhaupt den Scholz-Firmenchefs weiterhin eine glückliche Hand bei ihren Entscheidungen und den notwendigen geschäftlichen Erfolg.