FOTONALE startet mit Ausstellungseröffnung „Weltsprache Fußball“

Die künstlerische Fotografie hat in den letzten zwei Jahrzehnten enorm an Bedeutung gewonnen. Deshalb startet am Samstag, 13. Mai um 11 Uhr im Rathaus Aalen die 1. FOTONALE, einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt in verschiedenen Galerien in Aalen und Ellwangen.

(© )
Eröffnet wird die Ausstellung “Weltsprache Fußball – Planet football“ durch den aus Aalen stammenden Jochen Hieber. Diese Fotoausstellung wurde vom Goethe-Institut in Kooperation mit der weltweit renommierten Agentur MAGNUM PHOTOS erstellt und ist offizieller Beitrag des Kunst- und Kulturprogramms zur FIFA WM 2006.

Im Sinne des Mottos „Die Welt zu Gast bei Freunden“ soll gezeigt werden, dass Fußball ein weltumspannendes Faszinosum ist, das weder nationale noch kulturelle Grenzen kennt. Die Aufnahmen bieten einen Streifzug durch zahllose Themenbereiche, die mit dem Fußball verknüpft sind.

Daneben können im Aalener Rathaus auch die anderen Ausstellungen betrachtet werden: Kirsten Bewersdorf-Steinbrück zeigt „Fotografische Zyklen“, Dietmar Herzog Arbeiten zum Thema „Raum für Sie“, Tania Sadek „Begegnungen“ mit Menschen, Pflanzen, Landschaften in aller Welt und der Mitorganisator der FOTONALE, Josef Lehmann, zeigt „Aalener Menschen“.

Außerdem gibt es in Aalen auch Ausstellungen im Torhaus, in der Kreissparkasse Ostalb, Hauptstelle Aalen, im Rathaus Unterkochen und in Schloss Fachsenfeld. Alle Ausstellungen sind bis Sonntag, 11. Juni zu sehen.

Zur FOTONALE gibt es ein ausführliches Programmheft, das in der Innenstadt ausliegt.
© Stadt Aalen, 09.05.2006