Fotowettbewerb "Deutschland liest - Aalen liest": Lesen an ungewöhnlichen und gewöhnlichen Orten

Was passiert eigentlich mit den Büchern, nachdem sie die Bibliothek verlassen haben? Was erleben die Bücher, während sie ausgeliehen sind? Gelangen sie nur bis zum heimischen Sofa oder geht die Reise weiter und wo werden Bücher generell gerne gelesen?

Zur Beantwortung dieser Fragen ruft die Stadtbibliothek Aalen im Rahmen der Aktion „Deutschland liest!“ zu einem Fotowettbewerb auf.

Profi- und Amateurfotografinnen und -fotografen jeden Alters können ihr digitales Foto zum Thema „Aalen liest!“ - Lesen an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Orten an die Stadtbibliothek unter der Adresse $(link:m:bibliothek@aalen.de|bibliothek@aalen.de)$, Stichwort „Fotowettbewerb“, senden. Einsendeschluss ist $(text:b:Donnerstag, 22. Oktober 2009)$.

Zu gewinnen gibt es attraktive Sachpreise. Aus allen eingesandten Fotografien kürt eine Jury bestehend aus Josef Lehmann (Fotograf), Klaus-Peter Preußger (Fotograf) und Arthur Grimm (Vorsitzender der Fotofreunde Unterkochen) diejenigen Bilder, die dann im Torhaus im November ausgestellt werden. Die Preisverleihung findet am $(text:b:Samstag, 7. November 2009)$ in der Stadtbibliothek Aalen statt. Alle eingesandten Bilder werden zudem auf der Homepage der Stadtbibliothek Aalen veröffentlicht.

Der Wettbewerb findet im Rahmen der Woche „Deutschland liest – Treffpunkt Bibliothek“, einer Aktion des Deutschen Bibliotheksverbands von $(text:b:Freitag, 6. bis Freitag, 13. November 2009)$, statt.

Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen sind auf der Homepage der Stadtbibliothek unter $(link:i:1352|www.stadtbibliothek-aalen.de|_top)$ zu finden.
© Stadt Aalen, 12.10.2009