Freundlicher Empfang für Thilo Rentschler

1. Oktober 2013: erster Arbeitstag für Thilo Rentschler im Aalener Rathaus. Am frühen Morgen schon wurde der Schriftzug am Eingang zum OB-Büro geändert, danach hieß die Verwaltungsspitze mit Amtsleiterinnen und Amtsleitern den Rathauschef herzlich willkommen.

(© )
„Die Erwartungen sind groß, wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit Ihnen“ begrüßte Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler den neuen Oberbürgermeister. „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ zitierte sie Hermann Hesse und verband damit den Wunsch, dass die gute Arbeit des Rathausteams in Zukunft mehr Wertschätzung in der Öffentlichkeit erfahre.

„Das ist Ihre große Aufgabe im Miteinander von Verwaltung und Gemeinderat“ betonte Heim-Wenzler und sicherte Rentschler die volle Unterstützung zu. Im Namen der Beschäftigten begrüßte auch der Personalratsvorsitzende Michael Stäbler den neuen Rathauschef und wünschte ihm Glück und eine gute Hand für die Aufgaben der kommenden Jahre. Als überzeugter Wasseralfinger überreichte Stäbler eine Flasche „gebrannte Lebensfreude“, einen Bierschnaps aus Wasseralfingen. „Diese Lebensfreude brauchen Sie, wenn die Aalener mal nicht so freundlich zu Ihnen sind.“

$(bild:popup:155842)$

Oberbürgermeister Rentschler dankte für den freundlichen Empfang im Rathaus. Dank der guten Vorgespräche habe er die Verwaltung „mit ihrer geballten Kompetenz“ schon etwas kennenlernen dürfen. Auch er freue sich auf die Zusammenarbeit für Aalen, „eine sehr dynamische Stadt, die nicht schläft. In erster Linie gelte es Vertrauen zu schaffen zwischen Gemeinderat und Verwaltung, um die Themen gemeinsam voranzubringen.

$(bild:popup:155839)$
Erster Arbeitstag für Thilo Rentschler im Aalener Rathaus. Das Schild am OB-Büro wurde am Morgen ausgetauscht.
© Stadt Aalen, 01.10.2013