Freundschaft unter Verdacht

Das Agendaprojekt „Klappe, die 1“ zeigt am Montag, 28. Juli 2003 und Dienstag, 29. Juli 2003 um 18 Uhr und am Mittwoch, 30. Juli 2003 um 20.30 Uhr im Filmpalast Aalen den Film: "Mein erstes Wunder" (Tragikomödie, Deutschland 2003, Regie: Anne Wild)

Flimmerndes Sonnenlicht, flüchtige Bewegungen: Impressionistisch fängt Regiedebütantin Anne Wild eine Sommerfrische an der Ostsee ein. Bilder, in denen mehr angedeutet als ausgeführt wird - und die auf unangestrengt poetische Weise der aufrichtigen Freundschaft zwischen der elfjährigen Dole und dem Familienvater Hermann entsprechen.

Eine Freundschaft unter Verdacht. Die Seelenverwandtschaft einer Elfjährigen und eines erwachsenen Mannes gerät ins Zwielicht: Dole ist aufsässig, weil ihre Mutter bloß ihren neuen Liebhaber im Kopf hat. Hermann leidet im Strandkorb am langweiligen Urlaubseinerlei. Kein Wunder, dass die Ferien für die beiden erst beginnen, als sie einander begegnen und sich anfreunden. Wann ist die Nähe zu einem Menschen am größten? Wenn man in ihm seinen Seelenverwandten gefunden hat. Nur: Zwischen Kindern und Erwachsenen darf das nicht gelten. Da schrillen reflexartig die Alarmglocken. Auch Dole und Hermann, die nichts Sexuelles verbindet, geraten unter Verdacht, fliehen gemeinsam und lösen eine dramatische Suche aus...

Weitere Informationen zum Film: Filmpalast Aalen. Telefon 07361 955512 oder im Internet: www.kulturkueche-online.de

Weitere Auskünfte zur Lokalen Agenda 21 in Aalen erhalten Sie bei Friedrich Erbacher im Agenda-Büro der Stadt Aalen, Telefon 07361 52-1333 oder im Internet: www.aalen.de/agenda21.
© Stadt Aalen, 24.07.2003