Führung durch die Außenanlagen des Limesmuseums

Im Rahmen der Stadtführungen „Halb(e) nach Sechs“ des Touristik-Service Aalen stehen als Sonderthema in diesem Jahr auch die Römer auf dem Programm.

Aalens römische Vergangenheit rückt letztendlich auch durch die Ernennung des Limes zum Weltkulturerbe der UNESCO immer weiter ins Bewusstsein der Öffentlichkeit.

Am $(text:b:Mittwoch, 17. Mai)$, führt Jutta Volk-Uhlmann über das neu gestaltete Freigelände des Limesmuseums mit der Nachbildung der Reiterbaracke. Das Leben der Römer in unserer Region wird dabei greifbar dargestellt und verständlich gemacht.

Treffpunkt ist um $(text:b:18.30 Uhr)$ am Eingang zum Limesmuseum, St.-Johann-Straße.
© Stadt Aalen, 15.05.2006