Gäste aus Ghana

(© )
Seit 1996 besteht zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Aalen und der Presbyterianischen Kirche des Bezirks Akyem Abuakwa in Ghana eine Partnerschaft. Zur Zeit weilt eine dreiköpfige Delegation des Partnerbezirks in Aalen, um einen Workshop für Frauen im nächsten Jahr in Aalen vorzubereiten. Die Delegation mit Reverend E.O. Dakwa, Hilda Brakohiapa und Agnes Ansa Anim sowie Dekan Erich Haller und die Bezirksbeauftragte für diese Partnerschaft, Pfarrerin Fischer, wurden gestern von Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle in seinem Dienstzimmer empfangen.

Bei diesem Empfang berichtete Agnes Ansa Anim von der Frauenarbeitsschule Women´s Vocational Centre in Begoro, die die Stadt Aalen im Rahmen ihrer Entwicklungshilfe bereits mehrmals unterstützte, dass zur Zeit 20 Frauen ab 18 Jahren zur Hauswirtschafterin ausgebildet werden. Die Ausbildung dauere sechs Monate und es schließe sich ein Praktikum an. Man wolle mit dieser Ausbildung jungen Frauen eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt geben. Außerdem könne man sich in der Schule unter anderem auch zur Schneiderin oder Köchin ausbilden lassen. Viele Schülerinnen machen sich nach ihrer Ausbildung selbstständig, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Die politische Lage in Ghana, so erzählt Reverend E.O. Dakwa, sei ruhig und stabil. Die Demokratie wurde 1992 eingeführt. Der überwiegende Teil der Bevölkerung lebe von der Landwirtschaft.
© Stadt Aalen, 19.07.2004