Gold für 30 Jahre Ehrenamt im Gemeinde- und Ortschaftsrat

Mit dem Verdienstabzeichen in Gold würdigt der Städtetag Baden-Württemberg die 30-jährige Gremienarbeit der Aalener Gemeinderatsmitglieder Uschi Barth, Jürgen Opferkuch und Alfred Roder. Oberbürgermeister Martin Gerlach konnte die Auszeichnungen im festlichen Rahmen der Weihnachtsfeier des Gemeinderats an die Stadträte Opferkuch und Roder überreichen.

In seiner Laudatio würdigte das Stadtoberhaupt das beständige positive Wirken der beiden Ortschafts- und Gemeinderatsmitglieder. Jürgen Opferkuch, seit Mitte letzten Jahres Ortsvorsteher von Fachsenfeld ist seit 1980 Mitglied der freien Wählervereinigung im Ortschaftsrat. Dem ehemaligen Schulrektor liegen vor allem die Belange der Reinhard-von-König-Schule am Herzen. Ebenso die Kultur: 34 Jahre leitete Opferkuch den Männerchor des Liederkranzes Fachsenfeld. Er ist Mitglied des Freundeskreises Stiftung Schloss Fachsensfeld. Opferkuch habe durch seine konstruktive Mitarbeit entscheidend zur positiven Entwicklung des Stadtbezirks beigetragen, so Gerlach. "Ich habe Sie als geradlinigen Mann kennen und schätzen gerlernt, der die Interessen von Fachsenfeld stets ruhig und sachlich vertritt."
© Stadt Aalen, 18.12.2010

Naturverbundenheit prägt Engagement

Alfred Roder ist seit 1980 ständiges Mitglied im Wasseralfinger Ortschaftsrat. Seit 1989 ist er Mitglied der CDU-Fraktion im Aalener Gemeinderat. Der Schutz und die Bewahrung der Natur sei dem Stadtrat und langjährigen Kirchengemeinderat immer ein wichtiges Anliegen gewesen, betonte Oberbürgermeister Gerlach. "Sie sind ein aufrechter und überzeugter Vertreter demokratischer Gesinnung und haben durch Ihr Wissen und Ihre Ideen den Ortschaftsrat und den Gemeinderat bereichert".