Große Ehrenplakette der Stadt Aalen für Arthur Elmer

Der Vorsitzende des Aalener Kunstvereins Arthur Elmer ist am Sonntag, 21. Juni mit der Großen Ehrenplakette in Silber der Stadt Aalen ausgezeichnet worden. Mit dem Festakt zum 70. Geburtstag des Künstlers wurde zugleich die Ausstellung "Augenlust und Verwandlung - 50 Jahre Leben mir der Kunst" eröffnet.

(© )
"Sie haben sich um diese Stadt verdient gemacht" würdigte Oberbürgermeister Martin Gerlach das große ehrenamtliche Engagement Elmers vor zahlreichen Gästen und Weggefährten.

Elmer steht seit der Gründung im Jahre 1983 an der Spitze des Aalener Kunstvereins. Als "spiritus rector", geistigen Anreger des Vereins beschrieb der zweite Vorsitzende Herbert Zirkel den Jubilar. Neben der konzeptionellen Arbeit und den hervorragenden Kunstkenntnissen wisse Elmer nicht nur, wo er welche Werke finde, sondern auch, wie man sie nach Aalen bringe.

Voraussetzung seien gute persönliche Kontakte und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Leihgebern und Künstlern. " Und auch die Besucher des Kunstvereins wissen die Qualität zu schätzen" wies Zirkel auf die Ausstellungshöhepunkte in 26 Jahren hin.
© Stadt Aalen, 23.06.2009

Ausstellung zum künstlerischen Werk

Im anschließenden Dreiergespräch näherten sich Prof. Dr. Barbara Wichelhausen, Prof. Dr. Hans Brög und Kulturredakteur Wolfgang Nussbaumer dem künstlerischen Werk Arthur Elmers und boten biografische Anknüpfungspunkte. Die Ausstellung ist bis zum 19. Juli 2009 in den Räumen des Kunstvereins im Alten Rathaus zu sehen. Beispiele der verschiedenen Werkphasen und Beiträge zu Leben und Kunst Elmers finden sich in dem begleitenden Ausstellungsbuch. Der Katalog ist im Kunstverein erhältlich und kostet 25 Euro.