Großer Bahnhof für neuen Musikschulleiter

Nach elf Monaten Vakanz hat die Aalener Musikschule wieder einen Leiter.
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde begrüßte Oberbürgermeister Martin Gerlach im Beisein vieler Rathausmitarbeiter, Gemeinderäte und Medienvertretern den neuen Musikschulleiter Ralf Eisler.

(© )
Die Musikschule mit derzeit 32 Lehrern und 1100 Schülerinnen und Schülern sei ein wichtiger Baustein der Aalener Bildungs- und Kulturstätten betonte Gerlach. Musikalische Früherziehung und Breitenförderung seien die Standbeine der Einrichtung. Aber auch die Spitzenförderung erfordere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Ideen, Kooperationsbereitschaft und Kreativität.
"Ich freue mich auf die Umsetzung ihrer Ideen, die sie in den Vorstellungsgesprächen angekündigt haben" sagte Gerlach und dankte dem stellvertetenden Leiter, Robert Wahl für seine hervorragende Arbeit während der Interimszeit.

"Ich freue mich auf die Arbeit" sagte der neue Musikschulleiter. Die schwierigen Zeiten schreckten ihn nicht. "Alle Musikschulen führen derzeit intensive Gespräche mit ihren Trägern". Er sei gewillt, die Schwierigkeiten anzupacken, die Vernetzung voranzutreiben und "mit Ihnen ein gutes und attraktives Bildungsangebot aufzubauen."
© Stadt Aalen, 03.11.2009
Der 42jährige hat Musik mit Hauptfach Klarinette studiert und war als Klarinetten- udn Saxofonlehrer an verschiedenen Musikschulen tätig. Nach berufsbegleitenden Lehrgängen in Trossingen leitete Eisler zuletzt die Musikschule der hessischen Kreisstadt Lauterbach. An der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg absolviert Eisler seit zwei Jahren das Kontaktstudium Kulturmanagement.