Grünabfälle im Wald bei der Pommernstraße

In den vergangenen Wochen stellte das Grünflächen- und Umweltamt der Stadt Aalen fest, dass im Übergangsbereich zwischen der Pommernstraße und dem angrenzenden städtischen Wald immer wieder illegal Baum- und Strauchschnitt, Rasenschnitt und Tierstreu entsorgt werden.

Das Grünflächen- und Umweltamt macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Grünschnitt und Tierstreu Abfall ist. Abfall ist entsprechend der im Ostalbkreis geltenden Regelungen zu entsorgen. Zweimal im Jahr finden Grünschnittsammlungen statt. Daneben kann Grünschnitt ganzjährig an den Wertstoffhöfen oder zu den bekannten Zeiten am Grünschnittcontainer in der Triumphstadt kostenfrei abgegeben werden. Selbstverständlich kann Grünschnitt auch eigenkompostiert werden. Es ist jedoch das eigene Grundstück zu nutzen und nicht ein angrenzender städtischer Waldbereich. Tierstreu kann auch über die Biobeutel der GOA angedient werden.

Illegal entsorgter Grünschnitt stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Für weitere Fragen, steht Johannes Kiefer, Grünflächen- und Umweltamt, Telefon 07361 52-1609, Telefax 07361 52-3602,
E-Mail gruenflaechenamt@aalen.de, gerne zur Verfügung.
© Stadt Aalen, 16.10.2005