Grüner Aal für die Rombachschule

Oberbürgermeister Thilo Rentschler hat die Rombachschule Aalen in einer Feierstunde erneut mit dem Grünen Aal ausgezeichnet.

Um die Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Schulen zu fördern, haben die Hochschule Aalen und das Grünflächen- und Umweltamt der Stadt Aalen im Jahr 2006 mit dem „Grünen Aal“ ein Projekt gestartet, das Schulen und anderen Bildungseinrichtungen eine Umweltzertifizierung ohne bürokratischen Aufwand ermöglicht.

Das Kollegium und vor allem die Schülerinnen und Schüler der Rombachschule waren von Anfang an mit Begeisterung dabei und so konnten Oberbürgermeister Thilo Rentschler und der Leiter des Grünflächen- und Umweltamtes, Rudolf Kaufmann, die Schule für weitere drei Jahre mit dem Zertifikat „Grüner Aal“ auszeichnen. Umweltschutz wird an der Schule groß geschrieben und in vielfältigen Projekten im Unterricht gelebt.

(© Stadt Aalen)

Aktuell bei den diesjährigen Projekttagen, bei denen unter anderem ein Blühstreifen angelegt und eine Totholzhecke gebaut wurde, die Vögeln, Igeln, Fröschen und Insekten Schutz und Nahrung bietet.  An der Rombachschule natürlich in Form eines Aals.

Oberbürgermeister Rentschler war beeindruckt von der Kreativität und dem Engagement der Schülerinnen und Schüler, die sich für eine lebenswerte Umwelt einsetzen. Er dankte dem Team um die Rektorin Frau Hellfeuer-Chamie für die vorbildliche Bildungsarbeit und die vielen entstandenen Umweltprojekte in und im Umfeld ihrer Rombachschule.

Umrahmt wurde die Feierstunde durch die mitreißenden musikalischen Darbietungen der Schüler, die dem begeisterten Publikum auch den „Grüne-Aal-Rap“ nicht vorenthielten!

© Stadt Aalen, 13.06.2018