Halloween 2003 - schaurig, gruseliges Theater in der Unterwelt

Bereits zum dritten Mal verwandeln am Freitag, 31. Oktober 2003 düstere Gestalten am Halloweenabend den Tiefen Stollen auf über 3000 Quadratmeter in ein Labyrinth voller Grusel und Schauer.

(© )
Dieses Jahr gibt es ein neues Programm mit noch mehr Grusel, noch mehr Geistern, noch mehr Zauber und noch mehr Show.

$(text:b:Programmablauf:)$
Die Grubenbahn bringt die Besucher 400 Meter weit in das unterirdische Reich der Zauberwesen.
Im Bergwerk macht man sich auf den Weg und erforscht selbst die Stollen, Strecken, Winkel, Hallen und Schächte unter Tage.
Überall lauern die unterschiedlichsten Bewohner der Unterwelt.

$(text:b:Unter anderem erwartet die Besucher:)$
Kinder-Grusel-Schminken (auch für Erwachsene),
Die Auferstehung der Untoten,
Der Tanz der Hexen (Show-Akt zirka alle zehn Minuten),
Die Rock´n Roll Grufti Show (Show-Akt zirka alle 15 Minuten),
Amadeus der Meister des Voodoo und der Handguillotine (Show-Akt zirka alle 15 Minuten)

$(text:b:Freitag, 31. Oktober 2003)$
Erste Einfahrt 17:30 Uhr, dann alle 15 Minuten eine neue Tour, letzte Einfahrt zirka 19.30 Uhr.

$(text:b:Preis der Angst:)$
Grosse Geister: fünf Euro, Kleine Geister: 3,50 Euro.

$(text:b:Kartenvorverkauf:)$
Beim Besucherbergwerk "Tiefer Stollen"

$(text:b:Info:)$
Telefon: 07361 970249
www.bergwerk-aalen.de

$(text:b:Veranstalter:)$
Veranstalter ist das Besucherbergwerk Tiefer Stollen
© Stadt Aalen, 24.10.2003