Handballer aus St. Lô und Hofen pflegen die Städtepartnerschaft

Die Städtepartnerschaft zwischen Aalen und St. Lô ist lebendig und wird von Vereinen aufs Vorbildlichste gelebt. Dies wurde bei einem Empfang von 40 jungen Sportlerinnen und Sportlern der „Association Sportive PTT“ im Aalener Rathaus am Samstag, 18. April erneut augenfällig. Bis auf den letzten Platz besetzt war der große Sitzungssaal, als Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher die Gäste aus St. Lô und deren deutsche Gastgeber empfing.

(© )
„Es bedarf Menschen wie ihnen, die eine Partnerschaft mit Leben erfüllen“ dankte Fehrenbacher allen Beteiligten. Besonders hob er das Engagement von Hermann Haas hervor, „Motor des Austauschs seit der ersten Stunde.“ Der Gedanke werde auch von der jungen Generation weiter getragen, wie der aktuelle Besuch der vierzig 14- bis 17jährigen Handballer in Begleitung von Mireille Marie und Bernard Coignard zeige.

Seit 29 Jahren verbindet die Handballer der TG Hofen und der ASPTT aus St. Lô eine intensive Freundschaft. Dem ersten Besuch der Hofener ein Jahr nach der Gründung der Städtepartnerschaft zwischen St. Lô und Aalen 1979 folgte ein regelmäßiger, jährlicher Austausch. So nehmen Sportler aus der französischen Partnerschaft am jährlichen großen Kappelbergturnier Anfang August teil.
© Stadt Aalen, 20.04.2009
Blick von oben mit Bürgermeister Fehrenbacher. Daniel Levesque (links) hat durch die Städtepartnerschaft seine Ehefrau gefunden und inzwischen drei Kinder mit ihr.
Viele persönliche Freundschaften sind daraus entstanden. Auf das schönste Beispiel wies Bürgermeister Fehrenbacher hin: eine deutsch-französische Ehe mit inzwischen drei Kindern. „Machen Sie weiter so, schmunzelt Fehrenbacher und fügt ernsthaft hinzu: „Vertiefen Sie die sportliche Freundschaft, haben Sie schöne Begegnungen und fühlen Sie sich bei uns in Aalen wohl. Auch wir kommen gerne wieder nach St. Lô.“ Zum Abschluss gewährte er den Gästen vom Dach des Rathauses noch einen grandiosen Blick über die Stadt.