Heilstollen Aalen öffnet am 24. März

Patienten mit Atembeschwerden und Allergien können aufatmen. Bevor die Pollen so richtig fliegen, wird im Aalener Heilstollen am Dienstag, 24. März 2009 der Therapiebetrieb beginnen.

Über 7000 Patienten haben in den vergangenen 20 Jahren von der reinen Stollenluft des ehemaligen Eisenerzbergwerks im Wasseralfinger Braunenberg profitiert. Wissenschaftlich fundiert und medizinisch begleitet findet diese natürliche Behandlungsmethode immer mehr Anhänger. Zur Popularität hat neben dem staatlichen Prädikat als „Heilstollen-Kurbetrieb“ auch die Anerkennung der Therapie als Form der Rauminhalation durch die AOK Baden-Württemberg vor 2 Jahren beigetragen. Das Prinzip ist ebenso einfach wie wirkungsvoll. Täglich 2 Stunden atmen die Patienten entspannt und warm eingepackt die nahezu staubfreie Luft im Heilstollen ein, die nachgewiesenermaßen die Beschwerden lindert und die Lungenfunktion verbessert.

Der Therapiebetrieb dauert bis Sonntag, 15. November 2009. Einfahrten sind von Dienstag bis Samstag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr, am Sonntag um 8.30 Uhr. Für die kleinen Patienten werden zusätzlich an Ostern und im Herbst spezielle Kinderkuren mit einem Bastel- und Spielprogramm angeboten.

Auskünfte und Anmeldung:
Kurbetrieb Aalen, Erzhäusle 1
73433 Aalen-Wasseralfingen
Telefon: 07361 970280.
© Stadt Aalen, 04.03.2009