IHK Lehrstellenoffensive

400 Lehrstellen jetzt online

(© )
Die Aktivitäten der IHK-Lehrstellenoffensive tragen reiche Früchte: in der Region stehen aktuell fast 400 freie Ausbildungsplätze für die Jahre 2003 und 2004 in der IHK-Lehrstellenbörse online im Angebot.

Vom Mediengestalter über den Industriekaufmann bis zur Kauffrau im Gesundheitswesen - in insgesamt 72 Berufen suchen Unternehmen in der Region Auszubildende. Gute Chancen für Mädchen und Jungen, denn die im Internet angebotenen freien Ausbildungsplätze haben sich seit April 2003 mehr als versechsfacht. Aufgegliedert nach 14 Branchen informieren die Unternehmen mit ausführlichen Kontaktdaten über ihre freien Lehrstellen. Ein weiteres Plus im Lehrstellen-Endspurt: Jugendliche, die das Passende noch nicht gefunden haben, können ihr Stellengesuch kostenlos online einstellen. So führt der Weg zum Ausbildungsplatz und zu den Fachkräften von Morgen über die Plattform $(link:e:http://www.ostwuerttemberg.ihk.de.|www.ostwuerttemberg.ihk.de.|_blank)$

$(text:b:Landesweite Suche)$

Wer nach freien Lehrstellen oder nach Bewerbern über die Region hinaus recherchieren möchte, findet über den Link zu $(link:e:http://www.bw.ihk.de|www.bw.ihk.de|_blank)$ zu den Internet-Lehrstellenbörsen der zwölf IHKs in Baden-Württemberg. Darüber hinaus öffnet sich der Weg zur bundesweiten Plattform $(link:e:http://www.ihk-lehrstellenboerse.de|www.ihk-lehrstellenboerse.de|_blank)$. Damit können Unternehmen und Jugendliche aus Ostwürttemberg in ganz Deutschland auf sich aufmerksam machen.

$(text:b:Aktion "Plus 100")$

Neben der Lehrstellenbörse, mit der die IHK das Ausbildungsangebot weitestgehend ausschöpfen will, wurde ein weiterer Schwerpunkt innerhalb der Ausbildungskampagne 2003 gesetzt: die Aktion „Plus 100“. Ziel ist dabei, 100 Unternehmen in der Region neu für die Ausbildung zu gewinnen. Hartmut Heiner, Leiter des Geschäftsfeldes Ausbildung: „Ausbilden ist einfacher als viele denken. Ausbildung kostet nicht nur, sie bringt auch Nutzen. Vermeintliche bürokratische Hindernisse lassen sich oftmals durch unsere fachkundigen Ausbildungsberater aus dem Weg räumen“.

$(text:b:Hotline)$

Unter der Lehrstellen-Hotline 07321 324-162 gibt die IHK Ostwürttemberg aktuelle Informationen zu allen relevanten Fragen rund um die Ausbildung.
© Stadt Aalen, 05.06.2003