Infomobil "Energiesparen mit Glas" kommt nach Aalen

Beim Energiesparen Fenster nicht vergessen!

In diesen Tagen bekommen manche Hausbesitzer einen Schrecken, wenn sie einen Blick auf ihre Heizkostenrechnung werfen: Die Preise für Heizöl sind auf Rekordhöhe – und alles spricht dafür, dass dies so bleibt. „Energiesparen“ heißt die Devise: Bei bestehenden Gebäuden muss auf eine optimale Wärmedämmung geachtet werden. Aber ein Bereich wird oft übersehen: das Fenster!

$(text:b:Weniger Wärmeverlust = weniger Heizen)$

Dabei liegt hier ein enormes Einspar-Potenzial: Ein großer Teil der Heizwärme-Verluste erfolgt über das Fenster, weil die Verglasung „von gestern“ ist. Das gilt auch für ältere Isolierverglasungen, auch bekannt als so genanntes „Thermopane-Glas“, das noch bis etwa 1995 eingebaut wurde: Diese Technologie wurde schon in den 1930er Jahren entwickelt und ist heute hoffnungslos veraltet.

Der moderne Standard ist Wärmeschutzglas mit rund dreimal besserer Wärmedämmung. Das heißt: Bei geschlossenem Fenster geht dreimal weniger Wärme durch das Glas verloren als bei veraltetem „Thermopane“. Entsprechend weniger muss geheizt werden, um die gleiche Raumtemperatur zu halten. Das schont die Kasse – und auch die Umwelt, weil weniger Treibhausgas CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Der Einbau des neuen Wärmeschutzglases geht übrigens schnell und problemlos vonstatten: Passt der Rahmen zu modernen Wärmedämmstandards, braucht der Fachmann bloß das veraltete Isolierglas herauszunehmen und gegen das „Glas von heute“ auszutauschen – ohne Baustelle und ohne Dreck.

$(text:b:Infomobil: Umglasung zu gewinnen)$

Wer mehr über dieses Thema erfahren will, sollte am $(text:b:Freitag, 29. Oktober 2004)$ nach Aalen kommen: Von 9 bis 17 Uhr steht nämlich das „Energiespar-Mobil“ auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. Interessierte Haus- und Wohnungsbesitzer erhalten dort Informationsmaterial und können erfahren, welcher Fachbetrieb in ihrer Nähe ihre Verglasung austauschen kann. Außerdem wird ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen veranstaltet: Die drei Hauptgewinner erhalten je einen kostenlosen Austausch der gesamten Verglasung ihres Hauses gegen modernes Wärmeschutzglas. Ein Besuch lohnt sich also!
© Stadt Aalen, 20.10.2004

Über die Initiatoren

Das Energiespar-Mobil ist eine Kooperation der Aktionen „zukunft haus“ und „Energiesparen mit Glas“. Unter der Marke „zukunft haus“ informiert die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Fachleute, Bauherren und Immobilienbesitzer rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren. Die dena wird je zur Hälfte von der Bundesregierung und der KfW Bankengruppe getragen. „Energiesparen mit Glas“ ist eine Initiative, die von der Arbeitsgemeinschaft Glas im Bau (AGiB) und den großen Verbänden der Glasbranche getragen wird. Sie hat zum Ziel, das immense Energie-Einsparpotenzial bewusst zu machen, das im Austausch veralteter Verglasung gegen zeitgemäßes Wärmedämmglas liegt. $(text:b:Weitere Informationen)$ finden Sie im Internet unter www.energiesparen-mit-glas.de und www.zukunft-haus.info. Die Stadt Aalen bietet im Grünflächen- und Umweltamt nach Terminvereinbarung ganzheitliche Energieberatungen unter anderem zu diesem Thema an. $(text:b:Pressekontakt:)$ Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) – Ute Czylwik - Chausseestraße 128a , D-10115 Berlin, Telefon: 030 726 16 56-65, Fax : 030 726 16 56-99 - czylwik@deutsche-energie-agentur.de www.deutsche-energie-agentur.de