Informationsbesuch

Zu einem Informationsaustausch unter sozialdemokratischen Vertretern aus Tatabanya (Ungarn), Antakya (Türkei), Christchurch (England) und Rivne (Ukraine) hat an diesem Wochenende der SPD-Stadtverband Aalen eingeladen.

(© )
Sie wurden heute, Freitag, 21. Mai, von Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle im kleinen Sitzungssaal des Rathauses empfangen. Die sozialdemokratischen Parteien, so das Stadtoberhaupt, seien in den einzelnen Ländern ganz unterschiedlich ausgeprägt. Aber dennoch gebe es gemeinsame politische Grundlagen, die verbinden wie zum Beispiel das Eintreten für soziale Gerechtigkeit und eine solidarische Gemeinschaft in den Ländern sowie das gemeinsame Bestreben für den internationalen Frieden.

Die sozialdemokratische Vertreter aus den einzelnen Kommunen informieren sich bei ihrem Besuch in Aalen über die Werkstatt an der Hochbrücke der Samariterstiftung, über eine nachhaltige Waldwirtschaft und über die Nutzung regenerativer Energiequellen. Außerdem steht ein Gespräch über die Europapolitik mit Evelyne Gebhardt, MdEP, am Samstagnachmittag auf dem Programm. Gemeinsam werden sie auch die Eröffnung der „Spiele der Freundschaft“ auf dem Markplatz besuchen. Selbstverständlich steht neben dem umfangreichen Programm das Gespräch, die Begegnung und der Austausch untereinander im Vordergrund.
© Stadt Aalen, 24.05.2004