Internationaler Museumstag im Limesmuseum und Buchpräsentation

Das Limesmuseum Aalen hat zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 16. Mai ab 13 Uhr bis 17 Uhr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

(© )
Auftakt ist die Präsentation des im Theissverlag erschienenen Bandes „Römer selbst erleben“, welches museumspädagogische Aktionen zum Inhalt hat.

Im Anschluss wird in der römischen Schmiede präsentiert, wie eine Damaszenerklinge geschmiedet wird. Diese spezielle Schmiedetechnik wurde im Verlauf der Jahrhunderte perfektioniert und begründete so den Ruf der besten Schwertschmiedemeister.

Um 14.30 und um 15.30 Uhr finden für alle Interessierten Kastellführungen statt und das Museumskino zeigt verschiedene Filme zur römischen Geschichte in Aalen.
© Stadt Aalen, 12.05.2010
Eine echte Goldkette, entstanden nach der Vorlage der sogenannten „Aalener Goldkette“, kann selbst am Nachmittag gebastelt werden. Wer sich als echte Römerin oder Römer fühlen möchte, kann römische Gewänder anprobieren oder sich eine römische Haarpracht frisieren lassen. Aber auch Rüstungsteile, wie Kettenhemden, Beinschienen oder Militärgürtel liegen zur Anprobe bereit. Wer Lust hat, kann selbst kreativ werden und mittels der Technik des Lederprägens, ein Lederarmband nach Art der Römer herstellen. Zur aktuellen Sonderausstellung im Limesmuseum „Ton und Technik“ können Truppenstempel in Ton hergestellt werden oder die Ausstellung lässt sich auch mit einem Museumsquiz erkunden. Nähere Informationen sind unter Telefon: 07361 5282870 erhältlich.