Karten zu Hochwassergefahren werden aktualisiert

Vom Land Baden-Württemberg werden derzeit flächendeckend sogenannte Hochwassergefahrenkarten erstellt. Grundlage sind Luftbildvermessungen der Geländeoberfläche und Vermessungsaufnahmen der wichtigsten Gewässer. Hieraus werden die Ausuferungsflächen und Überflutungstiefen bei verschiedenen Hochwasserjährlichkeiten ermittelt (10/50/100-jährliches Hochwasser sowie Extremhochwasser) und in Karten im Maßstab 1:2.500 dargestellt.

Für das Stadtgebiet Aalen mit dem Kocher und seinen wichtigsten Nebenflüssen (Aal, Hirschbach, Taufbach, usw.), liegen diese Karten nunmehr in der Rohfassung vor und wurden der Stadtverwaltung zur Kenntnisnahme und zur Plausibilisierung übergeben.

Nach der Plausibilisierung sollen die Karten überarbeitet und in der endgültigen Fassung hergestellt werden. Diese Karten werden dann vom Land öffentlich ausgelegt und stehen danach für jedermann im Internet zur Verfügung, sodass jeder Grundstückseigentümer das Hochwasserrisiko für sein Grundstück einschätzen kann. Die Karten sollen danach alle sechs Jahre überprüft und aktualisiert werden.

Der Zeitpunkt für die endgültige Herstellung und Veröffentlichung der Karten ist nicht bekannt. Für interessierte Grundstückseigentümer besteht deshalb die Möglichkeit, die Rohfassung der Hochwassergefahrenkarte vorab beim Tiefbauamt der Stadt Aalen einzusehen. Ansprechpartner ist Martin Sandel, Telefon: 07361 52-1303, E-Mail: $(link:m:martin.sandel@aalen.de|martin.sandel@aalen.de)$.

Ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz / Hochwassergefahrenkarten sind im Internet unter $(link:e:http://www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de|www.hochwasser.baden-wuerttemberg.de|_blank)$ zu finden.
© Stadt Aalen, 18.09.2013