Kindheitsträume gesucht

Längst gehört es zur vorweihnachtlichen Tradition, dass die Besucher der Aalener City zur Adventszeit in den Schaufenstern der Geschäfte eine besondere Ausstellung erwartet.

(© )
So war dort bisher neben acht Krippenwegen vor zwei Jahren ein Engelsweg zu entdecken, der zum Verweilen einlud.

In diesem Jahr hat sich Aalen City aktiv ein weiteres attraktives Thema ausgedacht, um diesem liebgewonnenen Weihnachtsweg eine weitere Dimension zu geben.

Historisches Spielzeg weckt unvergessliche Kindheitsträume und lässt die Herzen der Betrachter höher schlagen.

Viele Menschen verbinden historisches Spielzeug mit einem angenehmen Gefühl der Erinnerung. Viele Erwachsene sammeln altes Kinderspielzeug.

Geliebtes Spielzeug aus vergangener Zeit spiegelt Glückseligkeit unter dem Weihnachtsbaum und weckt Erinnerungen, die den Menschen bezaubern.

Für die junge Generation ist es oftmals erstaunlich, womit ihre Großeltern spielten und wie lange die Schätze weitgehend unbeschadet überdauert haben.

Ob Dampfmaschine, Kettenkarussell, Schaukelpferd, Kaufladen, Blechspielzeug, Dreirad oder besondere Puppen, die vergangene Zeit wurde in Vitrinen, Schränken und Kisten bewahrt.

Der Weihnachtsweg 2013 möchte diese Kindheitserinnerungen nun wieder aufleben lassen und ihnen neuen Raum in festlich erleuchteten Schaufenstern geben.

Der ACA sucht deshalb für seinen diesjährigen Rundweg durch die Innenstadt schöne historische Spielsachen, die im Idealfall auch eine kleine Geschichte beinhalten und die dem Exponat beigefügt werden können.

Wer solch eine kleine Kostbarkeit als Leihgabe zur Ausstellung beitragen möchte, wird gebeten, sich beim ACA unter der Telefonnummer 07361 52-11 30 zu melden.

Die Ausstellung geht vom ersten Advent bis kurz nach Weihnachten.
© Stadt Aalen, 14.10.2013