Klamms Krieg - Der Monolog eines Lehrers

Am Dienstag, 4. Mai zeigt das Kulturamt Aalen in Zusammenarbeit mit dem Kulturcafé des Theodor-Heuss-Gymnasiums um 19.30 Uhr in der Aula der Schule das Schauspiel „Klamms Krieg“ von Kai Hensel. Lehrer Klamm steht vor einer Klasse, die nicht mehr mitmacht. Seine Schüler haben ihm den Krieg erklärt. Klamm muss sich rechtfertigen für den Selbstmord eines Abiturienten. Aber der Krieg fordert Tribut. Klamms Autorität geht zu Bruch. Er versucht sein Handeln zu rechtfertigen und sein Selbstverständnis als Lehrer zu erläutern. Den Zuschauern enthüllt sich das bestürzende Psychogramm einer Persönlichkeit, die an ihren eigenen, aber auch an den institutionellen Ansprüchen scheitert. Das Schauspiel wurde im Dezember 2002 mit dem Deutschen Jugendtheaterpreis ausgezeichnet. Gezeigt wird das Schauspiel in einer Inszenierung des Theaterhaus Stuttgart, es spielt Günter Brombacher.
Karten sind im Vorverkauf erhältlich beim Touristik-Service-Aalen, Telefon: 07361 52-2359.
© Stadt Aalen, 03.05.2004