Kleinkunst-Treff Aalen 2009/2010

Das endgültig letzte Programm des Gesangs-Duos Weber-Beckmann macht den Auftakt zur Kleinkunst-Treff Saison 2009/2010 in der Aalener Stadthalle.

Sie beginnen am Mittwoch, 21. Oktober 2009 um 20 Uhr mit „Kurz vor endlich – das Letzte von Weber-Beckmann“ und beenden damit ihre gemeinsame Zeit als erfolgreiches Duo und starten in ihre Solo-Karrieren. Aber vorher singen sie noch von Veuve Cliquot und Plunderteilchen, fliegenden Teppichen und Salmonellenvergiftung, Nasen-OP’s und bösen Schwiegermüttern. Nichts ist vor ihnen sicher.

Auf Weber-Beckmann folgt der absolute Shooting-Star $(text:b:Florian Schroeder)$ am 19. November 2009 mit „Du willst es doch auch“. Dieses Programm sprengt die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy. Eine atemberaubende Mischung aus Parodien, politischem Kabarett und intelligentem Nonsens – Kabarett der jungen Generation: Anders, schräger, lustiger.

Zwei Newcomer aus Großbritannien kommen am 15. Dezember nach Aalen: $(text:b:Rebecca Carrington und ihr Partner Colin Brown)$ – und nicht zu vergessen natürlich Joe, Rebeccas Cello aus dem 18. Jahrhundert. Die drei zeigen ein fulminantes Musik-Kabarett quer durch sämtliche Musikstile Europas, Asiens und Amerikas. Dabei kann man das hervorragende musikalische Können der Cellistin und des Bass-Baritons über zwei Stunden lang genießen und sich wünschen, dass das Programm niemals endet.

Dass sich denken lohnt, beweist uns der bekannte Kabarettist $(text:b:Vince Ebert)$ am 20. Januar mit wissenschaftlicher Präzision. Der studierte Physiker räumt auf mit populären Halbwahrheiten und oberflächlichem Zweidrittel-Wissen. Dass das auch noch lustig sein kann, ist spätestens bei der Lektüre seines gleichnamigen Buches festzustellen, welches aktuell die Bestsellerlisten stürmt.

Altmeister $(text:b:Robert Kreis)$ gastiert am 4. Februar 2010 in Aalen und stellt sein aktuelles Programm „Das frivole Grammophon“ vor. Wieder eine Mischung aus Liedern und Anekdoten aus den 20er und 30er Jahren. Und sein Publikum amüsiert sich prächtig über teilweise 80-jährige Pikanterien.
© Stadt Aalen, 15.06.2009
Hans Liberg

Buchbar als Abonnement

„Kebabbel net“ nennt der Deutsch-Türke $(text:b:Bülent Ceylan)$ sein Kabarett-Programm bestehend aus den verschiedensten Typen von der redseligen Anneliese über den mundfaulen Harald bis zum türkischen Gemüsehändler Aslan. Er versteht es sein Publikum zu begeistern und wird am 12. März nächsten Jahres in Aalen antreten. Den Abschluß macht der Superstar der Musik-Kabarettisten $(text:b:Hans Liberg)$ am 15. April mit seinem Best-Of Programm „Das Beste aus 25 Jahren“. Diese sieben Veranstaltungen sind einzeln buchbar ab sofort beim $(link:i:3693|Touristik-Service Aalen|_top)$, Telefon: 07361 52-2359 oder über $(link:e:http://www.eventim.de|www.eventim.de|_blank)$. Ab dem 15. Juni kann man alle Veranstaltungen im Paket als Abonnement buchen – dann gibt’s sieben Mal Spaß und gute Unterhaltung zum ermäßigten Preis des Abos. Das Abonnement ist nur erhältlich beim Touristik-Service Aalen.