Kletterhalle eingeweiht

In Vertretung des an Grippe erkrankten Oberbürgermeisters Martin Gerlach weihte heute, Freitag, 28. September 2007, Bürgermeister Manfred Steinbach die neue Kletterhalle ein.

(© )
Neben der Greuthalle hat die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Land Baden-Württemberg und dem Deutschen Alpenverein, Bezirksgruppe Aalen, in nur einem halben Jahr ein Eldorado für Kletterfreaks erstellt. An dreißig Routen in den Schwierigkeitsgraden III bis X bietet die Halle nicht nur absoluten Könnern ausreichende Möglichkeiten, ihre Fertigkeiten auszubauen, sondern auch Anfängern, Kindern und Jugendlichen zahlreiche Gelegenheiten, diesen Sport zu erlernen. Abgerundet wird die Halle durch eine sogenannte Boulderhöhle, in der auf geringer Höhe geklettert werden kann.

Die Kosten von rund 400 000 Euro übernehmen Stadt und Land zu jeweils zur Hälfte. Weitere 30 000 Euro hat der DAV in die Boulderhöhle investiert.

Die Halle ist Dienstagabends, Freitagnachmittags, samstags und sonntags für den öffentlichen Kletterbetrieb geöffnet. An den anderen Tagen steht sie Schulklassen aber auch anderen DAV-Gruppen zur Verfügung.
© Stadt Aalen, 28.09.2007