Knopf im Ohr

Uraufführung des Theaters der Stadt Aalen am Samstag, 10. Februar 2007 um 20 Uhr auf der Bühne im Alten Rathaus.

Jeder kennt sie: die kleinen zotteligen Teddys aus Plüsch mit dem Knopf im Ohr, die manch einen die ganze Kindheit über begleitet haben und die später natürlich niemals im Müll, sondern höchstens in einer Kiste im Keller oder auf dem Dachboden landen. Doch kaum jemand weiß, dass die Reise der Steiff-Tiere an fast alle Orte der Welt auf der Ostalb begann.

Genauer gesagt in Giengen an der Brenz, wo die Teddy-Mutter Margarete Steiff 1847 zur Welt kam. Durch eine frühe Erkrankung an Kinderlähmung war Margarete Steiff ihr ganzes Leben lang auf den Rollstuhl angewiesen, auch den rechten Arm konnte sie nur eingeschränkt bewegen. Trotzdem startete Margarete eine beispiellose Karriere, die mit einer kleinen Nähstube im Elternhaus begann und in einem Weltunternehmen gipfelte.

In "Knopf im Ohr" erzählt Margarete Steiff in schönstem Schwäbisch von ihrem Leben in Ostwürttemberg, das nicht nur von ihrer Behinderung und viel Arbeit geprägt war, sondern auch von großen historischen Ereignissen, wie dem Deutsch-Französischen Krieg, der Gründerzeit und dem Börsencrash. All diese Ereignisse spiegelten sich auch in Giengen an der Brenz wider, wo Margarete mit Mut und Kreativität selbst ein Stück Geschichte schrieb.

$(text:b:Eintritt:)$
14/10 Euro
4 Euro für Jugendliche bis 16 Jahre

$(text:b:Vorverkauf:)$
$(link:e:http://www.theateraalen.de|Theater der Stadt Aalen)$
$(link:i:6261|Touristik-Service Aalen)$
© Stadt Aalen, 05.02.2007