Konzert „Es iz geven a Zumertog“

Das Wilnaer Ghetto im Spiegel seiner Lieder

(© )
Roswitha Dasch (Gesang, Geige, Rezitation) und Ulrich Raue (Klavier und Gesang) geben am Samstag, 31. Januar 2009, 17 Uhr im Rathaus Aalen ein Konzert im Rahmen der Ausstellung zum Gedenken des Genozids an den Litauischen Juden.

Aus langjährigen Recherchen und Reisen nach Litauen und vor allem durch persönliche Gespräche von Roswitha Dasch mit Zeitzeugen entstand ein außergewöhnliches Konzertprogramm zur Geschichte des Wilnaer Ghettos.

Die Text-Musik-Collage bringt anhand von Überlebensberichten, wichtigen historischen Ereignissen und vor allem durch jiddische Lieder die Lebenssituation der jüdischen Bevölkerung im Ghetto auf sehr eindringliche Weise näher. Roswitha Dasch und Ulrich Raue lassen Musik erklingen, die Menschen im Ghetto trotz aller Trauer und Verzweiflung immer wieder Mut und Hoffnung gegeben hat.

Ausstellung und Konzert finden zum nationalen Tag des Gedenkens (27. Januar) an die Opfer des Nationalsozialismus statt.

Karten gibt es im Vorverkauf beim Touristik-Service Aalen und an der Abendkasse.
© Stadt Aalen, 15.01.2009