Konzert im Haus der Jugend

Am Vorabend des denkwürdigen Freitag, 3. Oktober demonstrieren zwei Aalener Newcomer Bands zum zweiten Mal in diesem Jahr Zusammengehörigkeit.

Bei einem ersten gemeinsamen Konzert vor den Sommerferien am Schubart Gymnasium konnten „Curtain Falls“ und „Blind Destination“ ihr Publikum von sich überzeugen und eine tolle Open Air Stimmung schaffen.

Ihr erstes gemeinsames Indoor-Konzert findet am Donnerstag, 2. Oktober ab 20 Uhr im Haus der Jugend Aalen statt. Die fünfköpfige Band „Curtain Falls“ (ehemals „Out of Reach“) will ihr Publikum mit einer Mischung aus Mainstream/Grunge/Alternative und Hardrock begeistern. Neben bekannten Coversongs ist eine wachsende Anzahl von teilweise melodischen, teilweise kraftvollen Eigenkompositionen zu hören. Die Folge dieser Experimentierfreudigkeit wird sein, dass sowohl Pogo-Fans, als auch Freunde der gemäßigteren Rockmusik auf ihre Kosten kommen werden.

Die Jungs von „Blind Destination“ proben, texten und komponieren schon seit drei Jahren zusammen. Die Band besteht aus Philipp Deutsch (16 Jahre), Roman Spilek (14 Jahre), Felix Heuschmid (16 Jahre) und Julian Brenner (16 Jahre). Der Musikstil der Band ist nicht genau einzuordnen, da ihre Songs eher dem Metal entsprechen aber der Gesang und das Feeling eher dem Rock. Deshalb ist die Rede von Alternative Rock. Mit ihren eigenen Songs haben die vier Jungs schon bei einigen Konzerten, wie kürzlich bei den Reichsstädter Tagen, Erfahrung gesammelt, wie man das Publikum begeistert und neue Fans gewinnt.

Einlass: 20 Uhr
Eintritt: zwei Euro
© Stadt Aalen, 23.09.2003