"Krämer bei Nacht" auf Schloss Fachsenfeld

Schloss Fachsenfeld startet in die neue Saison mit Sebastian Krämer. Er präsentiert am Freitag, 4. April 2008, 20 Uhr sein literarisches Kabarett mit Klavier „Krämer bei Nacht“ in der historischen Gemäldegalerie.

(© )
„Ruhestörung für gehobene Ansprüche“ nennt er sein Programm im Untertitel und das lässt einiges erwarten. Die Presse überschlägt sich mit Superlativen: „Sprachartist und Ausdrucksgourmet“, „Gigant am Klavier“, „begnadeter Blödler“, „Meister des Understatements und des Hintersinns“ oder „einer der pointiert bissigsten Liedermacher“, um nur einige zu nennen. Damit ist schon viel gesagt, aber eigentlich ist Krämer unbeschreibbar, man muss ihn einfach selbst erleben. In seinem Programm geht es um ermordete Autogrammjäger, Eskimos, DJs, die nur Bruckner spielen, wandernde Fensterkreuzschatten und vieles mehr.

Eine musikalisch-literarische Geisterbahnfahrt voller moderner Schauerballaden.
Süffig – schräg – düster – aber immer bedingungslos heiter!

Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Schloss Fachsenfeld, Telefon: 07366 923030 und im Touristik-Service Aalen.
© Stadt Aalen, 13.03.2008