Kurse für begabte Kinder

Mit einem Angebot von 45 Kursen startet die Hector-Kinderakademie an der Kappelbergschule Hofen.

Die von der Hector-Stiftung II finanzierte Akademie fördert begabte und besonders interessierte und motivierte Kinder im Grundschulalter und aus dem letzten Kindergartenjahr aus dem gesamten Ostalbkreis.

„Wir haben sicher mehr als 100 Anmeldungen für 38 Kurse“, berichtet der Geschäftsführer der Hector-Kinderakademie Hofen, Isidor Schneider, zugleich Rektor der Kappelbergschule. Für das Kursprogramm im 1. Halbjahr hat er viele Partner gewinnen können, allen voran die Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen. Dr. Susanne Garreis sieht das Angebot als gute Ergänzung zu „Explorhino“ an der Hochschule.

In Mathematik, Naturwissenschaften und Technik, Sprachen, Geschichte, Kunst oder Musik können die Kinder ihre Neigungen entdecken und ergänzend zum Schulstoff ihr Wissen erweitern. Über die Teilnahme an den kostenlosen Kursen entscheiden die Lehrer, die ihre besonders begabten oder interessierten Schülerinnen und Schüler empfehlen.

Die Kinderakademie Hofen wird von der Hector-Stiftung II im ersten Jahr mit knapp 65.000 Euro bezuschusst, in den nächsten neun Jahren stehen jeweils 50.000 Euro zur Verfügung.
Die Hector-Stiftung II will in Zusammenarbeit mit dem Kulturministerium insgesamt 50 Kinderakademien flächendeckend in ganz Baden-Württemberg einrichten. Neben Hofen gibt es die nächsten Hector-Kinderakademien in Göppingen und Heidenheim.
© Stadt Aalen, 21.10.2010