Land schreibt Wettbewerb um den Dr.-Rudolf-Eberle-Preis aus

Preise für beispielhafte Produkte, Verfahren und technologische Dienstleistungen

Kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk sowie technologischer Dienstleistung, die ihren Sitz in Baden-Württemberg haben, können sich ab sofort wieder um den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, den Dr.-Rudolf-Eberle-Preis bewerben. Gefragt sind beispielhafte Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und technologischer Dienstleistungen oder Anwendung moderner Technologien in Produkten, Produktion oder Dienstleistungen. Insgesamt werden Preise in Höhe von 50 000 Euro sowie Urkunden vergeben.
© Stadt Aalen, 26.02.2004

Bewerberschluss ist der 18. Mai 2004.

Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass das Unternehmen maximal 500 Beschäftigte und einen Jahresumsatz von nicht mehr als 100 Millionen Euro hat. Ein Preiskomitee bewertet die Bewerbungen nach ihrem technischen Fortschritt, der besonderen unternehmerischen Leistung und dem wirtschaftlichen Erfolg. $(text:b:Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen:)$ Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, Günter Baumgärtner, Telefon: 0711 123-2602, Fax: 0711 123-2754, Email: guenter.baumgaertner@lgabw und im Internet: www.lgabw.de/it. oder Stadt Aalen, Wirtschaftsförderung, Hartmut Bellinger, Telefon: 07361 52-1131; Fax: 07361 52-3130, Email: wirtschaftsfoerderung@aalen.de.