Lesung mit der Autorin Kathrin Hummel aus ihrem Buch „Gute Nacht, Liebster“

Hilda und Hans sind seit dreißig Jahren verheiratet. Doch langsam beginnt Hans sich zu verändern. Zuerst wundert sich Hilda über ihn, findet sein Verhalten manchmal unverschämt. Als ein Neurologe ihn dann fragt: „Wie heißen ihre Töchter?“, weiß Hans die Antwort nicht.
Die Diagnose lautet: Demenz.

Die Autorin Kathrin Hummel beschreibt in ihrem neuen Buch - basierend auf einer wahren Geschichte - das Leben mit einem Pflegefall. Alltag, Ängste und intimste Gedanken zu dieser Krankheit werden authentisch geschildert. Doch in erster Linie beschreibt dieses Buch eine große Liebesgeschichte. Am Dienstag, 24. März 2009 um 19.30 Uhr wird die Autorin, die als Redakteurin für die FAZ arbeitet, ihr Buch im
1. OG der Stadtbibliothek vorstellen. Karten gibt es nur an der Abendkasse zum Preis von drei Euro / fünf Euro.
In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Bücherwurm und der Evangelischen Erwachsenenbildung.
© Stadt Aalen, 05.03.2009