Limesmuseum: Besucherbefragung mit hervorragendem Ergebnis

Zum zweiten Mal fand im vergangenen Jahr eine Besucherbefragung im Limesmuseum statt. Die mittlerweile vorliegenden Ergebnisse sind hervorragend.

Im dreimonatigem Befragungszeitraum wurden 405 Gäste nach ihrer Einschätzung, dem Angebot und Erlebniswert im Limesmuseum um Auskunft gebeten.

217 der Umfrageteilnehmer verleihen dem Museum das Prädikat „sehr gut“; 177 beurteilen es mit „gut“. Diese herausragende Gesamteinschätzung wird auch dadurch untermauert, dass die Gesamtbesucherbefragung zeigte, dass erstens eine Vielzahl der Besucher aufgrund der positiven Darstellung anderer vormaliger Besucher ins Museum kommen und zweitens zahlreiche Museumsgäste das Museum nicht zum ersten mal besuchten, sondern schon einmal oder mehrmals dort gewesen sind.

Dies zeigt, dass das moderne Konzept des Limesmuseums aufgeht und die angebotenen Attraktionen auf überaus positive Resonanz stoßen.

Die Besucher schätzen am Limesmuseum insbesondere die hohe Anschaulichkeit, die Art und unterschiedlichen Ebenen der Vermittlung, die interaktiven Möglichkeiten, die Großzügigkeit der Räume, die Verbindung von Museumsgebäude und Außengelände, den guten Dienstleistungsservice und die attraktiven historischen Exponate.

$(text:b:Besuch wird mit anderen Freizeit- und Kulturangeboten verknüpft)$

Der Besuch des Limesmuseums wird häufig mit dem Besuch anderer Freizeit- und Kultureinrichtungen verbunden – die Fahrt zum Freilichtmuseum am rätischen Limes am Bucher Stausee oder die Kombination mit dem Besucherbergwerk Tiefer Stollen wurden dabei am häufigsten genannt. Die Verbindung mit einem Stadtbummel steht direkt an zweiter Stelle, was beweist, dass die Kultur als weicher Standortfaktor auch für den Einzelhandel und Gastronomie große wirtschaftliche Vorteile erbringen kann.

$(text:b:Auch internationale Gäste)$

Bei der Befragung der Einzelbesucher zeigte sich, dass das Limesmuseum 2005 zahlreiche Gäste aus der ganzen Republik und dem europäischen und außereuropäischen Ausland begrüßen durfte. Die neuen, mehrsprachigen Audioguides sowie die englischsprachige Beschilderung tragen diesem Phänomen nun Rechnung.

Die Gruppen, die an Führungen teilgenommen haben, waren damit stets sehr zufrieden. Die fundierte Wissensvermittlung, die hohe Anschaulichkeit und die gute Verständlichkeit wurden dabei besonders gewürdigt. Schulklassen, die darüber hinaus an Projekten teilgenommen haben, haben sich durchgehend positiv über diese Art der Wissensvermittlung in Verbindung mit praktischen Tätigkeiten (z.B. Münzen gießen) geäußert.

Die Besucherevaluation hat gezeigt, dass das Limesmuseum ungebrochener Besuchermagnet in der Region ist, über die Jahre weiter an Attraktivität gewonnen hat und durch sein modernes, breit angelegtes, attraktives Museumskonzept besticht.
© Stadt Aalen, 26.07.2006