Limesmuseum beteiligt sich am UNESCO-Welterbetag

Das Limesmuseum in Aalen beteiligt sich am Sonntag, 3. Juni 2007 von 14 bis 17 Uhr mit einem umfangreichen Programm am UNESCO-Welterbetag.

(© )
Zu den Programmpunkten zählen Schmiedevorführungen in der römischen Reiterbaracke, Pfeil- und Bogenschießen auf dem Kastellgelände und Brettchenweben. Karl-Heinz Eckhardt zeigt an diesem Nachmittag römisches Soldatenleben.

$(text:b:Museumspädagogik)$
Für Kinder bietet die Museumspädagogik Lederpunzieren, Schreiben auf Papyrus, römische Spiele und Kleider sowie ein erweitertes Filmprogramm im Museumskino an. Die Filme werden jeweils zur halben und vollen Stunde gezeigt.
© Stadt Aalen, 29.05.2007
"Pfeil- und Bogenschießen auf dem Kastellgelände"
$(text:b:Führungen)$ Derzeit ist im Limesmuseum die Sonderausstellung „Formschön“ zu sehen. Zum einen wird das breite Spektrum römischer Metallgefäße vom ersten Jahrhundert vor Christus bis zum vierten Jahrhundert nach Christus gezeigt. Zum anderen stellt die in Aalen lebende und gelernte Designerin Ulrike Langen einen Querschnitt ihrer Vasen und Bilder aus der griechischen und römischen Antike aus. Durch diese Ausstellung werden um 15 und 16 Uhr Führungen angeboten. Führungen finden auch durch das UNESCO-Kastellgelände um 14.30 und 15.30 Uhr statt. Aus Eichstätt reist die Töpferin Stilla Schreiner an, die die Herstellung spezieller röm. Keramik auf der Töpferscheibe vorführt. Außerdem gibt es noch ein Römerlager auf dem Freigelände mit der Gruppe Numerus Brittones Limits aus Welzheim, die Lagerleben, Kettenhemdherstellung, Röm. Bewaffnung und Rüstung "demonstrieren". Selbstverständlich hat am UNECSO-Welterbetag das Museumskaffee von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. $(text:b:Weitere Informationen)$ Weitere Informationen sind beim Limesmuseum Aalen, St.-Johann-Straße 5, 73430 Aalen, www.limesmuseum.de, Telefon: 07361 5282870, E-Mail: limesmusem.aalen@t-online.de, erhältlich.