Literatur-Treff im Februar: Fjodor M. Dostojewski: Der Spieler

Fjodor Michailowitsch Dostojewski war einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts. Mit seinen großen Romanen „Schuld und Sühne“, „Der Idiot“, „Die Dämonen“ und „Die Brüder Karamasow“ hat er sich einen dauerhaften Platz in der Weltliteratur gesichert.

Sein kurzer, stark autobiographisch gefärbter Roman „Der Spieler“ kreist um zwei Themen: die zerstörerische Leidenschaft für das Glücksspiel und die Qual einer komplizierten, unerfüllten Liebesbeziehung. Im Ich-Erzähler des Buchs, dem unglücklich verliebten Spieler, ist unschwer sein Verfasser selbst zu erkennen.

Am $(text:b:Dienstag, 12. Februar 2008)$ um 17 Uhr, wird Diplom-Bibliothekar Michael Steffel den thematisch zeitlosen Klassiker der Weltliteratur und das bewegte Leben seines Verfassers im Literatur-Treff in der Stadtbibliothek im Torhaus vorstellen.

Der Termin am $(text:b:Donnerstag, 7. Februar 2008)$ um 10 Uhr muss leider wegen Krankheit entfallen.

Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist wie immer frei.
© Stadt Aalen, 01.02.2008