Literatur-Treff im Oktober: Jay Parini: „Tolstojs letztes Jahr“

Am Dienstag, 6. Oktober 2009, um 17 Uhr wird Diplom-Bibliothekar Michael Steffel das Buch „Tolstojs letztes Jahr“ und damit auch den wohl bedeutendsten russischen Schriftsteller aller Zeiten im Literatur-Treff in der Stadtbibliothek im Torhaus vorstellen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Lew Tolstoj galt um die vorletzte Jahrhundertwende nicht nur als der größte Schriftsteller seiner Zeit, sondern war auch eine moralische Instanz, die weit über Russland und Europa hinaus Gehör und Anhänger fand. Doch wie bei vielen Menschen klafften auch bei ihm Ideal und Leben lange Zeit auseinander. Der innere Konflikt, der daraus bei Tolstoj entstand, spitzte sich in den letzten 30 Jahren seines Lebens immer mehr zu, bis er schließlich kurz vor seinem Tod gegen heftigsten Widerstand seiner Frau sein bisheriges Leben hinter sich ließ, um endlich seine Ideale selbst konsequent leben zu können und dadurch Frieden zu finden.
© Stadt Aalen, 30.09.2009
In seinem biographischen Roman „Tolstojs letztes Jahr“ schildert Jay Parini in einer Mischung aus historisch Gesichertem und Fiktion die Zuspitzung dieses Konflikts in den letzten Lebensmonaten des russischen Schriftstellers und Religionsphilosophen, die schließlich zu seiner dramatischen Flucht von seinem Gut Jasnaja Poljana führte, aus der Sicht von mehreren Tolstoj nahestehenden Personen und zeichnet so ein vielschichtiges Porträt.