Literatur-Treff im September: John Cheever: Die Geschichte der Wapshots

In den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts galt der Amerikaner John Cheever als Meister der Kurzgeschichte. Als er 1957 seinen ersten Roman „Die Geschichte der Wapshots“ veröffentlichte, war dies eine Sensation.

Glänzenden Formulierungen, eine nuancierte Sprache, unterschiedliche Erzählperspektiven und den gleichermaßen genauen wie poetischen Blick des Autors machten seinen Debütroman zu etwas ganz Besonderem. 2007 erschien eine Neuauflage des Romans, der von eigentümlichen Charakteren nur so wimmelt und vor dem Leser einen Flickenteppich voller Geschichten ausbreitet.

Am $(text:b:Dienstag, 4. September)$ um 17 Uhr, und ein weiteres Mal am $(text:b:Donnerstag, 6. September)$ um 10 Uhr, wird Diplom-Bibliothekarin Andrea Effinger den schillernden Roman im Literatur-Treff in der Stadtbibliothek im Torhaus vorstellen.

Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist wie immer frei.
© Stadt Aalen, 28.08.2007