Literatur-Treff mit Elisabeth Juwig in der Stadtbibliothek

Der mit dem britischen Booker-Preis ausgezeichnete Roman des südafrikanischen Schriftstellers J.M. Coetzee „Schande“ wurde 1999 kurz nach seinem Erscheinen zu einem Welterfolg. Beim nächsten Literatur-Treff am $(text:b:Dienstag, 6. April 2010 um 17 Uhr)$ wird Elisabeth Juwig den südafrikanischen Schriftsteller und sein Werk vorstellen.

Der Autor ist Literaturprofessor in Kapstadt und hat neben Erzähl- und Essaybänden seit 1977 zahlreiche Romane veröffentlicht und dafür nicht wenige und stets renommierte Auszeichnungen erhalten - im Jahre 2003 wurde ihm sogar den Literaturnobelpreis verliehen. Mit seinem Buch „Schande“ ist ihm zudem das Kunststück gelungen, den Booker Price, Englands begehrteste Literaturtrophäe, als erster Autor zum zweiten Mal zu gewinnen.

Er zeigt in seinem Buch „Schande“ ein gnadenloses Porträt über ein moralisch angeschlagenes Südafrika und wirft einen Blick auf die Entwicklung Südafrikas seit dem Ende der Apartheid. Es gehört zu jener Klasse von Büchern, die am Ende kein Leser unerschüttert zuklappt. Alle interessierten Leserinnen und Leser sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
© Stadt Aalen, 31.03.2010