Literatur-Treff

Ramon José Sender: Requiem für einen spanischen Landmann

Ramon José Sender war einer der produktivsten spanischen Exilschriftsteller des 20. Jahrhunderts. Sein hier zu Lande wohl bekanntestes Werk, die Novelle „Requiem für einen spanischen Landmann“, thematisiert am Beispiel eines kleinen spanischen Dorfes und des Schicksals eines jungen, republikanisch gesinnten Bauern den Zusammenstoß zweier Weltanschauungen in der Zweiten Spanischen Republik (1931-1939), der schließlich zum Bürgerkrieg führte. Am Mittwoch, 5. November 2003, um 17 Uhr wird Dipl.-Bibl. Michael Steffel das Buch, das längst zum verbindlichen Lektürekanon romanistischer Seminare und im Spanischunterricht der gymnasialen Oberstufe gehört, im Rahmen der Reihe „Literatur-Treff“ in der Stadtbibliothek im Torhaus vorstellen. Der Eintritt ist frei.
© Stadt Aalen, 27.10.2003