Mädchentag im Alten Schlachthof / Haus der Jugend

„Wohlfühltag für Girls“ – so lautete das Motto zum ersten Mädchentag in diesem Jahr.

(© )
Am vergangenen Samstag war das Haus der Jugend ausschließlich für Mädchen geöffnet. Grundgedanke für das Motto dieses Tages war, den Mädchen die Möglichkeit zu geben, einfach mal abzuschalten und aufzutanken. Durch verschiedene Angebote wurden Methoden aufgezeigt, wie die Mädchen ihr körperliches und psychisches Wohlbefinden stärken können. So wurde beispielsweise durch den „Fit-Mix“, - eine Kombination aus Tanz und Gymnastik, - sowie einem Massagekreis erfahr- und erlebbar gemacht, dass sowohl durch körperliche Aktivität wie auch durch Entspannung Stress abgebaut werden kann und man sich ausgeglichener fühlt.

Sich besinnen auf den eigenen Körper, Gefühle wahrnehmen, auf die eigene Intuition vertrauen, dafür stand die geführte meditative Reise durch den Körper, wie auch eine Fantasiereise mit anschließendem Malen, um den erlebten inneren Bildern Ausdruck zu verleihen.
© Stadt Aalen, 29.03.2006
Rezepte und Anleitung für die Herstellung einer Gesichtsmaske und Lippgloss ergänzten das Programm. Da auch eine gesunde Ernährung einen wichtigen Teil zum Wohlbefinden beiträgt, konnten die Mädchen in der Küche leckere Energiebällchen und Obstspieße zubereiten, die dann auch gleich mit Genuss verspeist wurden. Und nicht zu vergessen, die Schmink- und Stylecke, in der eine große Auswahl verschiedenster Produkte für die Mädchen bereitlagen und alle eifrig dabei waren, Fingernägel, Augen, Lippen und Haare vorteilhaft zu präsentieren. Für die Betreuung und Durchführung standen Traudl Vaas, Sabine Werdin, Brigitte Proissl, Karola Bühler, Yvonne Helmle und Natalie Kling zur Verfügung, die die Besucherinnen durch den Nachmittag begleiteten.